Briefe an mich selbst für bessere Weihnachten (5): Doch, Du möchtest einen Weihnachtsbaum

Es ist der 6. Januar dieses Jahres und ich habe den alten Weihnachtsbaum vor wenigen Stunden zum Müll gebracht. Das war doof. Ich weiß, dass Du Dich heute daran erinnern wirst. Deshalb empfehle ich Dir Folgendes.

Wenn Du etwas Zeit sparen willst, verkneife Dir für dieses Jahr die Pro-und-Kontra-Liste in Sachen Weihnachtsbaum. Du wirst einen Weihnachtsbaum haben. Und ja: einen echten. Heute ist ein guter Tag, ihn zu besorgen.

Du hast diese Liste in den letzten Jahren mehrfach befüllt, diskutiert und abgewogen und bist immer wieder zum gleichen Ergebnis gekommen. Ja, es ist ein bisschen krank, dass wir ein Leben beenden – und sei es „nur“ das Leben eines Baumes – um ein schönes Fest zu feiern. Aber die Leiche macht sich super in unseren Wohnzimmern, das ist nun mal die Wahrheit. Und durch die Lichter, die wir daran befestigen können hebt sie die Stimmung deutlich. Der Weihnachtsbaum ist Teil der Kultur in der Du aufgewachsen bist. Im Grunde Deines Herzens willst Du einen. Also sträube Dich nicht.

Ja, es ist ein bisschen schizophren, diesen jahrelang gewachsenen, nur für Dich abgehackten Baum nach 14 Tagen auf den Müll zu werfen oder zu verbrennen, aber es gehört zu Weihnachten, und wie Du im Zuge der letzten Beiträge zum Thema schon begriffen haben könntest, ist Weihnachten nicht die Zeit, vernünftig zu sein. Wer an Weihnachten vernünftig ist, wird traurig.

Zumal ein echter Weihnachtsbaum immer noch die vernünftigste aller Lösungen darstellt, wenn Du denn einen Weihnachtsbaum brauchst. Weil:

  1. Künstliche Weihnachtsbäume mit Nadeln aus Papier sehen furchtbar aus. Genauer gesagt billig, künstlich und hässlich. Deshalb und weil sie nicht nach Weihnachtsbaum riechen sind sie kein Weihnachtsbaum. Und auch keine akzeptable Perspektive.
  2. Künstliche Weihnachtsbäume mit Nadeln aus Kunststoff sehen zwar verblüffend echt aus, riechen aber auch nicht nach Weihnachtsbaum. Dafür nach PVC und zwar sehr. Und genauso chemisch wie das PVC stinkt, wurde es auch hergestellt. Künstliche Weihnachtsbäume aus Plastik sind hübsche ökologische Katastrophen. Da Du bereits über 30 bist, wirst Du leider nicht mehr lange genug leben, als dass sich das jemals amortisieren könnte. Denn
  3. Echte Weihnachtsbäume sind weniger umweltschädlich als ihr Ruf. Da der Baum, das CO2, dass er beim (müll)verbrennen abgibt vorher aus der Umgebungsluft aufgenommen hat ist ein echter Weihnachtsbaum bis auf den Transport sogar CO2 neutral.

Also geh und kauf dir einen. Und warte nicht wieder bis zum 23. abends.

Ein Gedanke zu „Briefe an mich selbst für bessere Weihnachten (5): Doch, Du möchtest einen Weihnachtsbaum“

  1. Dass du mit deinen meine Fragen gleich mitbeantwortest, finde ich echt sehr nett von dir. Und ein bisschen gruselig. (und schön. <3)

Kommentare sind geschlossen.