Archiv der Kategorie: Rollen

10 Sätze über die nötige Revision öffentlicher Urteile

“Ich kommentiere natürlich Gerichtsentscheidungen nicht, kann aber sagen: Die Tatsache, dass Hoeneß jetzt dieses Urteil so angenommen hat, nötigt mir hohen Respekt ab.”, sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern in Münchener Pressemikrofone. Auch Seehofer, Seibert und Beckenbauer sind ganz ergriffen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 Sätze, Gesellschaft, Medien, Rollen | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

10 Sätze über den Engel mit den Eisaugen

Was macht den Fall so besonders? Amanda Knox ist schön. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 Sätze, Medien, Rollen, Tod | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

10 Sätze über „ein gewisses Unbehagen“ gegenüber der Adoption durch Homosexuelle

Ist “ein gewisses Unbehagen” nicht die Art von Zweifel, die sich hartnäckig hält, obwohl alle rationalen Einwände entkräftet oder unaussprechlich geworden sind? Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 Sätze, Gender, Politik, Rollen, Sexualität | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Offener Brief zum Thema Schwul-Unterricht

Aus mir wurde einer dieser Schwulen, deren Besuch ich mir zu Schulzeiten so inständig herbeigesehnt habe. Auch über den Besuch glücklicher Lesben oder Transgender hätte ich mich außerordentlich gefreut. Begegnungen mit solchen Menschen hätten mir nämlich Mut machen und Perspektive geben können. Leider fanden sie nie statt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, queer, Rollen, Sexualität | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Warum “Hätte ich bei dir gar nicht gedacht!” kein Kompliment ist

Ich dulde nicht, dass jemand glaubt, Schwule würde man an rosa Oberhemden erkennen. Und ich lasse mir die Borniertheit eines unreflektierten Schwulenbildes nicht als Sympathiebekundung verkaufen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ego, Gender, Rollen | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Wer in meiner schwulen Beziehung die Frau ist.

“Was ich schon lange mal fragen wollte: Wer ist eigentlich bei euch die Frau?” Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Beziehungen, Gender, Gesellschaft, Rollen, Sexualität | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Bildkritik: Über die Vorstellungen von Erfolg

Stephan Schäfer zeigt auf mich im elegant geschnittenen schwarzen Anzug vor einer blassgelben Neubauvilla posierend, flankiert von jungen Frauen in dunkler Unterwäsche, von denen sich fünf in zwei blitzblanken Sportwagen räkeln, zwei weitere Laufstegposen vorführen und sich eine achte mit einer Flasche Champagner den Oberschenkel kühlt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 Sätze, Ego, Geld, Kapitalismus, Körper, Rollen, Sexualität | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Geschützt: Dein Arsch gefällt den Frauen.

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter Beziehungen, Gender, Körper, Macht, queer, Rollen, Sexualität | Verschlagwortet mit , , , , | Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Peta: Why too much sex can be a bad thing

Wenn 3 Pornostars den pseudosexiesten aller Schlafzimmerblicke aufsetzen und “Sometimes, too much sex can be a bad thing.” rufen, läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken.
Der mit Tierleid rein gar nichts zu tun hat.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Körper, Maschine, queer, Rollen, Sicherheit, Tierschutz, Veganismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kristina Schröders Homo-Ehen-Realismus

In einem Interview mit der Schwäbischen Zeitung, blitzt ein cleveres Stück Strategie durch, dass Schröder ein überraschendes Maß an Realitätsgewinn bescheinigt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demokratie, Politik, queer, Rollen, Sexualität | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar