Archiv der Kategorie: Internet

Twitter & ich sind 5 Jahre zusammen. Eine Liebeserklärung.

Ich habe mir meine Statistik angesehen und bin schockiert: Ich habe 14.100 Tweets geschrieben. Das sind 8 am Tag. Warum nur? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beziehungen, Information, Internet, Medien | 2 Kommentare

Tot sein auf Facebook

Den Mann, von dessen Tod ich heute auf Facebook erfuhr, kannte ich gar nicht. Sein Foto erschien für mich unter einer Anzeige eines Herrenausstatters und über einem Rezept für veganen Käsekuchen. Es war dort falsch. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Internet, Maschine, Medien, Tod | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Jeden Furz bei Facebook reinstellen, aber über Prism schimpfen. Here’s why.

„Ich verstehe nicht, warum du dich über die NSA-Bespitzelung so aufregst, wo du doch alle möglichen privaten Informationen über dich bei Facebook breit trittst.“ „Das ist etwas völlig anderes.“ „Das ist das Allergleiche.“ Ist es nicht. Weil ich es in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, Demokratie, Internet, Maschine, Privatsphäre | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Der Gnom in der Abendsonne – eine Medienfolklore.

Als ich vorhin nach Hause kam, habe ich mir meinen 2006er Papierkalender aus dem Regal gegriffen. Jetzt ist es 10 vor 11. Ich bin glücklich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Erinnerung, Internet, Privatsphäre, Überwachung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Terroristen haben Privatsphäre. Ich jetzt auch.

Von Prism und Tempora sind ironischerweise die am stärksten betroffen sind, die keine Ahnung haben. Von Computern nicht, nicht von Politik und erst recht nicht vom Bombenbau. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Information, Internet, Maschine, Privatsphäre, Technik, Überwachung | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Von Informationen zur Unterdrückung

In meinem vorletzten Artikel hatte ich versucht zu erklären, warum auch “rechtschaffende Menschen” ausreichend Grund haben, sich vor der umfassenden Überwachung unserer digitalen Kommunikation zu fürchten. Nach einigen Vorträgen auf der sigint13 habe ich begriffen: Rechtschaffenheit ist eine Konstruktion. Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Datenschutz, Freiheit, Information, Internet, Macht, Maschine, Überwachung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir sind rechtschaffende Leute, aber wir haben viel zu befürchten.

Wir sind recht schaffende Leute, aber was Recht ist, bleibt nicht unveränderlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, Demokratie, Information, Internet, Maschine, Privatsphäre, Technik | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Die fünf größten Irrtümer über Ingress

Viele wollen mitspielen, ich wollte das auch, hätte mich aber gefreut, wenn ich mir vorher folgender Irrtümer bewusst gewesen wäre. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Maschine, Medien, Technik | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Sind wir nicht alle ein bisschen „Hersteller von Presseerzeugnissen“?

Für Blogger und Ein-Mann-Content-Schleudern könnten das gute Nachrichten sein. Die Aufmerksamkeit für ihre Inhalte im Netz würde in dem Maß steigen, in dem sie von den Online-Angeboten arrivierter Verlage abgezogen wird. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, Demokratie, Freiheit, Information, Internet, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kann es sein, dass wir gerade im ICE nebeneinander sitzen?

Mir war schon vor längerer Zeit klar geworden, dass unsere kleinen digitalen Begleiter den zwischenmenschlichen Kontakt mit Unbekannten auf eine unangenehm transzendente ebene hieven. Anstatt den Blick zu heben und der Person, der man gegenüber sitzt ein Lächeln zu schenken, senken wir lieber den Kopf und drücken “Gefällt mir”. Bisher habe ich mir immer recht überzeugend einreden können, dass uns Bücher und Zeitungen schon seit Ewigkeiten vom Beieinandersein in öffentlichen Verkehrsmitteln abgehalten haben und Handys & Co. dies allerhöchstens ein kleines bisschen verschärft haben. Die Situation jetzt war aber so skuril, dass ich sie nicht aushalten konnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Gesellschaft, Internet, Medien, Persönlich, Poesie, Soziale Netzwerke, Technik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar