Archiv der Kategorie: Angst

Warum die Entscheidung für einen Organspende-Ausweis immer religiös ist

Wie wenige konkrete Dinge in meinem Leben bisher, hat mir das Nachdenken über Organspende klar gemacht, dass ich so etwas habe: eine Religion. Ich glaube inzwischen sogar, jeder hat eine. Jeder braucht eine. Einen Plan, von dem er glaubt, dass er abbildet, wie das Leben funktioniert. Und wie das danach. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Ego, Körper, Religion, Tod | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Gehabt, nun gut: 31 Dinge später

Vor genau einem Monat begann ich, jeden Tag einen Gegenstand wegzugeben. Hier ist die Anmoderation dazu, und hier der Beweis, dass ich das wirklich tue. Ich fand und finde, dass ich zu viel besitze. Und zwar nicht nur mehr als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Besitz, Beziehungen, Konsum, Konzentration | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Oxfam Trailwalker: Über Sieg & Niederlage

Die Herausforderung, die jetzt noch ansteht, ist eine sehr persönliche. Noch nie in meinem Leben habe ich etwas körperlich derart Extremes getan. Für das, was ich nun vorhabe, habe ich mich freiwillig entschieden. Obwohl ich mir immer noch nicht sicher bin, ob es überhaupt möglich ist für mich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Ego, Freiheit, Glück, Hingabe | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Oxfam Trailwalker: Erinnerungen an die Generalprobe

Die im letzten Post anmoderierte 50 km-Wanderung liegt hinter mir. Ich bin erleichtert und glücklich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Erinnerung, Hingabe, Körper, Natur | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Oxfam Trailwalker: Hoffnungen & Ängste vor der Generalprobe

Herauszufinden, was für mich richtig ist, war nicht einfach. Insbesondere dann nicht, wenn meine Wahl den Vorschlägen des Trainingshandbuchs widerspricht. Es geht um Selbstvertrauen im wörtlichen Sinne von: Sich selbst vertrauen. Ich hoffe, ich liege richtig. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Freiheit, Hingabe, Konzentration, Körper | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Von Informationen zur Unterdrückung

In meinem vorletzten Artikel hatte ich versucht zu erklären, warum auch “rechtschaffende Menschen” ausreichend Grund haben, sich vor der umfassenden Überwachung unserer digitalen Kommunikation zu fürchten. Nach einigen Vorträgen auf der sigint13 habe ich begriffen: Rechtschaffenheit ist eine Konstruktion. Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Datenschutz, Freiheit, Information, Internet, Macht, Maschine, Überwachung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe Angst vor Ärzten und ich kann das erklären

Gesundsein ist die Voraussetzung dafür, dass mein Leben stattfinden kann. Ohne Gesundsein habe ich keinen freien Willen, keine Träume und keine Freiheit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Angst, Glück, Maschine | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Warum ich nicht will, dass ihr wisst, wie Homosexualität entsteht

Es ist keine rhetorische Übertreibung, wenn ich schreibe, dass mir die Forschung zu den Ursachen der Homosexualität Angst macht. Nicht, weil ich die Selbsterkenntnis fürchte oder den eigenen Schatten. Wenn wir wissen, wie Homosexualität entsteht, werden wir sie abschaffen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Gesellschaft, Maschine, queer, Sexualität, Technik, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Leipziger Dummheit: Bürger gegen Asylbewerber

Wollen wir jene, die bei uns Schutz suchen allen Ernstes in eine verlassene Kaserne pferchen, in der ihnen nachts die Kakerlaken übers Gesicht laufen? Die in einer Gegend steht, in der sie niemals einen Leipziger zu Gesicht bekommen werden, weil es dort außer Industriegebieten und Ausfallstraßen und einem Puff kein Leben gibt? Und wollen wir uns dann allen Ernstes vor einem MDR-Mikrofon versammeln um über mangelnde Integration zu ningeln? Ist das das Deutschland, das wir verkörpern wollen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Demokratie, Rassismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Mein Blog für 20 Euro? Geschenkt!

Wenn ich den wahnwitzigen Plan hätte, in sechs Monaten von den sprudelnden Erlösen meines Blogs leben zu wollen, müsste ich mich einigen unangenehmen Wahrheiten stellen. Unter anderem folgenden: Meinem Blog fehlt es an Farbe. Während andere Blogger – pardon: Mitbewerber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Erinnerung, Geld, Persönlich | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar